Traumlandstunde Weihnachtsmarkt

 

 

 

 

VORBEREITENDE TÄTIGKEITEN

 

Selbsthergestellte Duftcreme in kleinen Döschen, ein Tuch auf dem ein Teller Lebkuchen steht, Kerzen, Feuerzeug

 

STUNDENBEGINN - RITUAL

 

Wir singen das Lied:

 

Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh

 

BEWEGUNGSPHASE

 

Wir spielen folgendes Bewegungsspiel:

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Erzieherin)

(pantomimisch am Platz gehen)

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Kinder)

Und alle wollen mit. (Erzieherin)

Und alle wollen mit. (Kinder)
Aber halt ohne Jacke geht das nicht.
Jacke anziehen.... (pantomimisch anziehen)

 

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Erzieherin)

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Kinder)

Und alle wollen mit. (Erzieherin)

Und alle wollen mit. (Kinder)
Aber halt ohne Stiefel geht das nicht.
Stiefel anziehen.... (pantomimisch anziehen)

 

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Erzieherin)

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Kinder)

Und alle wollen mit. (Erzieherin)

Und alle wollen mit. (Kinder)
Aber halt ohne Mütze geht das nicht.
Mütze anziehen.... (pantomimisch anziehen)

 

 

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Erzieherin)

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Kinder)

Und alle wollen mit. (Erzieherin)

Und alle wollen mit. (Kinder)
Aber halt ohne Schal geht das nicht.
Schal umbinden… (pantomimisch anziehen)

 

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Erzieherin)

Wir gehen auf den Weihnachtsmarkt. (Kinder)

Und alle wollen mit. (Erzieherin)

Und alle wollen mit. (Kinder)
Aber halt ohne Handschuhe geht das nicht.
Handschuhe anziehen.... (pantomimisch anziehen)


So, aber nun kann es losgehen. Wir gehen quer durch den Raum. Bleiben immer wieder stehen und schauen uns pantomimisch um.

Riecht ihr den süßen Duft der Lebkuchen? (Erzieherin)

Ja, wir riechen den süßen Duft der Lebkuchen (Kinder / tief einatmen)

Seht ihr die  tollen Stände mit dem glitzernden Baumschmuck? (Erzieherin)

Ja, wir sehen die tollen Stände mit dem glitzernden Baumschmuck (Kinder)

(pantomimisch schauen – Hand über die Augen halten und staunen)

Wollt ihr einen leckeren Punsch probieren? (Erzieherin)

Ja, wir wollen einen leckeren Punsch probieren (Kinder)

(pantomimisch eine Tasse halten, daran die Hände wärmen, riechen, pusten trinken)

Langsam müssen wir uns wieder auf den Heimweg machen (alle gehen auf den Ausgangspunkt / Kreis zurück)

Zu Hause ziehen wir pantomimisch alles wieder aus.

 

 

ÜBERGANG ZUR RUHEPHASE

 

Heute möchte ich euch zu einer ganz besonderen Traumreise einladen – einer Duftreise. Ich habe für euch eine Duftcreme hergestellt an der ihr nun alle riechen dürft. Ich gehe nun von einem Kind zum anderen. Jeder, der den Duft der Creme mag, darf sich einen kleinen Tupfen aus der Duftcreme nehmen und in seinen Händen verreiben.

 

 

 

 

 

ENTSPANNUNGSPHASE

Jedes Kind breitet nun seine Decke aus und legt sich gemütlich darauf.

 

Du liegst gemütlich und ruhig auf deiner Decke. Deine Beine liegen nebeneinander. Die Arme ruhen neben dem Körper. Während der Geschichte bist du ganz leise, damit alle Kinder gut träumen können. Schließe nun deine Augen und gehe ins Traumland.

 


Auf dem Weihnachtsmarkt

 

Du stehst vor der Tür zum Traumland. Leise flüsterst du vor dich hin: „Ich bin ganz ruhig und still, weil ich ins Traumland will.“ (2x wiederholen).

Wie durch einen Zauber öffnet sich die Tür zum Traumland. Du atmest ein und aus. Du bist zufrieden und ruhig. Langsam gehst du durch die Tür und schaust dich ganz genau um.

 

Es ist schon etwas dunkel, denn es ist bereits Abend. Nur ein paar wenige Lichter scheinen durch die Fenster der Häuser.

Du hast heute Abend etwas ganz Schönes vor, du möchtest eine Runde über den Weihnachtsmarkt schlendern. Du hast dich mollig warm angezogen: deine dicke Winterjacke, deine warmen Winterstiefel, deinen kuscheligen Schal, deine warme Mütze und die schönen Handschuhe. 

 

Langsam gehst du durch die beleuchteten Straßen. Du schaust dir alles ganz genau an. Viele Häuser sind  schon festlich geschmückt mit Sternen an den Fenstern, Lichterketten und Kerzen vor der Haustüre. Hübsch sieht das aus.

Langsam gehst du weiter.

Schon von weitem hörst du die Geräusche des Weihnachtsmarktes. So ein Weihnachtsmarkt ist etwas ganz Besonderes.

Als du an den ersten Stand kommst, strömt dir der Duft von weihnachtlichen Lebkuchen, Pfeffernüssen und Honigkuchen durch die Nase. Du atmest den köstlichen Duft tief ein und aus, ein und aus. Es duftet einfach herrlich.

 

Ganz gemütlich bummelst du weiter und schaust dir alles an was es hier zu sehen gibt. An einem Stand funkelt allerlei Schmuck für den Weihnachtsbaum. Du entdeckst tolle glitzernde Kugeln in allen erdenklichen Farben. Es gibt sogar Weihnachtskugeln aus Glas, in denen sich das Licht der vielen Kerzen und Lichterketten spiegelt. Du suchst dir eine ganz besonders schöne Kugel aus und bezahlst sie. Der freundliche Verkäufer packt sie dir in wunderschönes Weihnachtspapier ein. Du freust dich und gehst langsam weiter.

 

Du schaust dir alle anderen Stände ganz genau an. Es gibt tolles Spielzeug aus Holz, Spieluhren die die schönsten Weihnachtslieder spielen und sich dabei munter im Kreis herumdrehen und natürlich viele leckere weihnachtliche Naschereien.

 

So kaufst du dir an einem Stand einen Honigkuchen der mit Mandeln verziert ist. Hm, wie gut er riecht… Und dazu trinkst du einen Becher warmen Apfelpunsch. Der schmeckt wunderbar nach Äpfeln und Zimt. Und während du den Punsch trinkst, wird es dir richtig schön warm… Du spürst wie der warme Punsch ganz langsam in deinem Hals hinunterläuft bis in deinen Bauch. Du fühlst dich wohl und genießt die Wärme in deinem ganzen Körper. In deinen Armen, in deiner Brust, in deinem Bauch, in deinen Beinen und sogar in deinen Zehenspitzen.

 

Doch nun möchtest du langsam weiter gehen. Du gibst den leeren Punschbecher zurück und machst dich weiter auf den Weg.

 

Du kommst an der Weihnachtsbahn vorbei. Ein kleiner Weihnachtsmann sitzt vorne auf der Lokomotive und fährt alle Kinder um den ganzen hell erleuchteten Weihnachtsmarkt herum. Auch du holst dir eine Fahrkarte und fährst eine Runde mit. Es ist einfach toll, in dem kleinen Zug zu sitzen und sich von dort aus alles noch einmal ganz genau anzusehen, den weihnachtlichen Klängen zu lauschen und vor allem die wunderbaren Weihnachtsdüfte zu riechen. Du atmest tief ein und aus, ein und aus.

Wie du so da sitzt, spürst du eine große Ruhe in dir. Du bist vollkommen ruhig und entspannt. Du fühlst die Wärme in deinem Bauch von dem leckeren Apfelpunsch. Du genießt die strömende Wärme in dir und es geht dir gut.

Langsam machst du dich auf den Heimweg. Du gehst zurück durch die Straßen, vorbei an den schön beleuchteten Häusern bis zur Traumlandtür.

Langsam öffnet sich die Traumlandtür, du gehst du durch die Tür und schließt sie hinter dir. Du atmest tief ein und aus, tief ein und aus. Recke und strecke dich. Öffne deine Augen und setze dich auf, wenn du es möchtest.

Du bist zurück, bei uns im Traumlandzimmer.

Ich hoffe du hast schön geträumt.

 

ERZÄHLRUNDE

 

Ein Kind nach dem anderen darf uns von seinem Spaziergang auf dem Weihnachtsmarkt erzählen. Welcher Stand hat dir am Besten gefallen? Wie hat dir der Punsch / der Honigkuchen geschmeckt? Wie sah die Weihnachtsbahn in deinen Träumen aus? Welche Farbe hat die Kugel die du gekauft hast?

 

GESTALTEN

 

Wir gestalten das Ausmalbild „Auf dem Weihnachtsmarkt“ mit bunten Farben.

 

ABSCHLUSSRITUAL

 

Wir naschen Lebkuchen und trinken Tee zusammen. Dann singen wir das Lied: „Einen schönen Kuss“