Traumlandstunde - Felix in London

 

VORBEREITENDE TÄTIGKEITEN

 

Bilder von London

Kerze und Feuerzeug

Duftlampe und Duftöl

Englisches Lied – Felix CD (Felix im Buckingham Palast)

CD – Volker Rosin

 

Die Mitte wird mit einem Chiffontuch, der Duftlampe, den Fotos aus London und der Kerze gestaltet.

 

 

STUNDENBEGINN - RITUAL

 

Wir singen das Lied:

 

Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh,

wir wünschen nur das eine, es bliebe immer so.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Des Morgens in der Frühe, da werden wir geweckt,

da schmeißt die liebe Mutti und alle aus dem Bett.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Dann essen wir das Frühstück und trinken Milch dazu,

dann wandern wir gemütlich, dem Kindergarten zu.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh,

wir wünschen nur das eine, es bliebe immer so.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

BEWEGUNGSPHASE

 

Wir spielen das Spiel: Wir fliegen um die weite Welt (CD – Volker Rosin)

 

 

 

ÜBERGANG ZUR RUHEPHASE

 

Wir schauen uns Fotos und Bilder von London an

 

Wie sieht es dort aus?
Wie könnte das Klima / Wetter dort sein?

Was würden wir tun, wenn wir nun dort wären?

Welche Kleidung trägt die Wache der Queen?

Wie wird dort gesprochen?

 

 

ENTSPANNUNGSPHASE

 

Jedes Kind breitet nun seine Decke aus und legt sich gemütlich darauf.

Du liegst gemütlich und ruhig auf deiner Decke. Deine Beine liegen nebeneinander. Die Arme ruhen neben dem Körper. Während der Geschichte bist du ganz leise, damit die anderen Kinder gut träumen können. Schließe nun deine Augen und gehe ins Traumland.

 

 

Felix in London

 

Du stehst vor der Tür zum Traumland. Leise flüsterst du vor dich hin: „Ich bin ganz ruhig und still, weil ich ins Traumland will.“ (2x wiederholen).

Wie durch einen Zauber öffnet sich die Tür zum Traumland. Du atmest ein und aus. Du bist zufrieden und ruhig. Langsam gehst du

durch die Tür. Wohlige Wärme und ein angenehmes Licht umgeben dich. Die warme Sonne scheint dir entgegen. Du spürst die Sonne in deinem Gesicht. Sie wärmt dein Gesicht angenehm. Du genießt die Sonnenstrahlen und wirst ruhig. Du blickst umher und siehst vor dir einen kleinen Kuschelhasen. Er hat ein braunes Fell, ein rotes Halsband mit einem Glöckchen und er lächelt dich freundlich an.

Neben ihm steht ein kleines Körbchen, daran wiegen sich 3 bunte Luftballons im Wind. Ein Ballon ist so gelb wie die Sonne. Der zweite grün wie eine saftige Wiese und der dritte Ballon ist blau wie das Meer.

„Guten Tag“, begrüßt dich der kleine Hase. „Ich bin Felix, hast du Lust, mit mir eine kleine Reise zu machen? Ich bringe dich auch wieder hier her zurück. Das verspreche ich dir.“ 

Nach kurzem überlegen, gibst du Felix deine Hand und er steigt mit dir in das kleine Körbchen. „Halt dich gut fest“, ruft Felix dir zu, und schon geht es los.

Ganz sanft und vorsichtig hebt sich der Ballon und ihr schwebt in der Luft.

Immer höher und höher geht es hinauf. Bis ihr ganz oben bei den Wolken seit.

Die Luft ist herrlich hier oben. Ihr atmet tief ein und aus, ein und aus.

Ganz vorsichtig blickst du nach unten. Wie sieht die Welt von hier oben aus?

Der Wald ist winzig klein. Die Autos in der Stadt sehen aus, wie viele kleine Ameisen.

Ihr fliegt weiter.  

Du schaust dir die Umgebung an. Es ist eine fremde Stadt. Irgendwo in der Ferne siehst du einen sehr hohen Glockenturm.

„Hier werden wir landen“, ruft dir Felix zu und drückt sanft deine Hand.

Ganz langsam lenkt er den Ballon zur Erde.

Auf dem Boden angekommen, steigt ihr gemeinsam aus. Viele Menschen laufen umher und sprechen eine fremde Sprache. Du hörst genau zu.  „Good morning, how are you?“, sagt gerade eine Dame die an dir vorbei geht. Die Sprache klingt sehr schön, doch leider kannst du nichts verstehen.

Fragend blickst du Felix an. „Wir sind in London, das ist in England“, erklärt er dir: „Die Menschen hier, sprechen englisch.“

„Komm mit, ich möchte dir den Big Ben zeigen“, er nimmt dich an der Hand und gemeinsam geht ihr zu einem großen Kirchturm. „Schau mal wie hoch er ist, er kann mit seiner Spitze fast die Wolken kitzeln“, lacht Felix.

Gerade in diesem Moment, spielt die Kirchenglocke eine wunderschöne Melodie.

„Und nun gehen wir runter zur Themse, so heißt der Fluss hier in London.“ Über den Fluss führt eine lange Brücke. „Die Brücke heißt Tower Bridge“, erklärt dir Felix. „Wenn man auf die andere Seite möchte, muss man über die Brücke gehen. Aber Vorsicht, wenn ein Schiff mit einem hohen Mast durchfahren möchte, klappt der Brückenwärter die Brücke hoch“. Gemeinsam geht ihr Hand in Hand über die Brücke. Schön ist es hier. Ihr atmet tief ein und aus.

„Weißt du was, nun zeige ich dir noch, wo die Queen wohnt, Queen heißt Königin und hier in London gibt es noch eine richtige Königin. Schau mal, das ist der Buckingham Palast und hier wohnt die Queen. Die Männer mit den roten Anzügen und den schwarzen, lustigen Mützen, sind die Wachen. Jeder der zur Queen möchte, muss an ihnen vorbei und um Erlaubnis fragen.“

„Aber nun müssen wir, bevor es dunkel wird, wieder langsam nach Hause fliegen.

Komm steig ein in den Ballon“. Gemeinsam mit Felix steigst du ein. Ihr fliegt noch einmal über die Kirchturmspitze des Big Bens und winkt den Menschen zu.

Nach einiger Zeit, siehst du unter die die Stadt Bad Waldsee und den Kindergarten. Felix landet vorsichtig und lässt dich aussteigen. Er drückt dich liebevoll und winkt dir zu: „Tschüüüüß, bis zum nächsten mal.“

Langsam öffnet sich die Traumlandtür, du drehst dich noch mal um und siehst Felix gerade noch wie er wieder davon schwebt. Nun gehst du durch die Tür und schließt sie hinter dir.

Du atmest tief ein und aus, tief ein und aus. Recke und strecke dich. Öffne deine Augen und setze dich auf, wenn du es möchtest. Du bist zurück.

 

ERZÄHLRUNDE

 

Die Kinder erzählen über ihre Reise mit Felix

 

Wir singen das Lied: „Alle Kinder suchen einen Freund“ auf deutsch und auf englisch.

 

Alle Kinder suchen einen Freund

Alle Kinder suchen einen Freund

Alle Kinder, alle Kinder, alle Kinder, alle Kinder

Alle Kinder suchen einen Freund

 

All the childrens look for a friend

All the childrens look for a friend

All the children, all the chrildren, all the children, all the children

All the childrens look for a friend

 

 

 

ABSCHLUSSRITUAL

 

Wir singen das Lied:

 

Einen schönen Kuss,

schenk ich dir zum Schluss.
Wenn wir auseinandergehen,

sagen wir aufwiedersehen,

einen schönen Kuss,

schenk ich dir zum Schluss.