Traumlandstunde am 20. November 2007

 

 

Traumlandstunde Eichhörnchen

 

 

 

 

 

 

VORBEREITENDE TÄTIGKEITEN

 

Ein Eichhörnchen, verschiedene Nüsse, Nussknacker, Chiffontuch,

runder Filzkreis, Foto

 

Die Mitte wird mit einem Chiffontuch, dem Eichhörnchen und den Nüssen gestaltet.

 

STUNDENBEGINN - RITUAL

 

Wir singen das Lied:

 

Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh,

wir wünschen nur das eine, es bliebe immer so.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Des Morgens in der Frühe, da werden wir geweckt,

da schmeißt die liebe Mutti und alle aus dem Bett.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Dann essen wir das Frühstück und trinken Milch dazu,

dann wandern wir gemütlich, dem Kindergarten zu.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh,

wir wünschen nur das eine, es bliebe immer so.

Heidi, Heida, heidi, heida, wir Kindergartenkinder, wir sind da, Ha, Ha.

 

 

BEWEGUNGSPHASE

1. Als Eichhörnchen da klettern wir
die Bäume rauf und runter hier.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

2. Wir sammeln gerne dies und das,
denn sammeln macht uns großen Spaß.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.
3. Und haben wir eine Nuss entdeckt,
wird sie von uns auch gleich versteckt.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

4. Und Tannenzapfen, welch Genuss,
die knabbern wir im Überfluss.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

5. Der Kobel, das ist unser Haus,
da schauen wir müde dann heraus.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

6. Und ist der Winter nicht mehr fern,
dann schlafen wir darin auch gern.
Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

 

 

 

ÜBERGANG ZUR RUHEPHASE

 

Wir schauen uns in der Mitte die verschiedenen Nüsse an.

Jeder nimmt sich eine Nuss in die Hand, betrachtet sie ganz genau.

Welche Farbe hat sie?

Ist sie ganz glatt oder rau?

Ist sie rund oder hat sie Ecken und Kanten?

Ist sie warm oder kalt?

Ist sie hart oder weich?

Gibt sie ein Geräusch von sich, wenn man sie schüttelt?

 

 

 

ENTSPANNUNGSPHASE

Jedes Kind breitet nun seine Decke aus und legt sich gemütlich darauf.

 

Du liegst gemütlich und ruhig auf deiner Decke. Deine Beine liegen nebeneinander. Die Arme ruhen neben dem Körper. Während der Geschichte bist du ganz leise, damit die anderen Kinder gut träumen können. Schließe nun deine Augen und gehe ins Traumland.

 

 

 
Das Eichhörnchen

 

Du stehst vor der Tür zum Traumland. Leise flüsterst du vor dich hin: „Ich bin ganz ruhig und still, weil ich ins Traumland will.“ (2x wiederholen).

Wie durch einen Zauber öffnet sich die Tür zum Traumland. Du atmest ein und aus. Du bist zufrieden und ruhig. Langsam gehst du durch die Tür. Wohlige Wärme und ein angenehmes Licht umgeben dich. Die warme Herbstsonne scheint dir entgegen. Du spürst den warmen Herbstwind in deinem Gesicht. Er wirbelt viele bunte Blätter umher. Du genießt das raschelnde Geräusch und wirst ganz ruhig.

In Gedanken machst du dich auf den Weg um in den Wald zu gehen. Du kannst die gute Waldluft schon riechen und atmest sie tief ein und aus, ein und aus.

Du gehst ein Stück in den Wald hinein und schaust dir die bunten Herbstbäume an. Viele bunte Blätter hängen an ihren Ästen: rote, gelbe, orange, braune und noch ein paar einzelne grüne.

Auf einmal begegnet dir ein Eichhörnchen das flink an einem Baum herunter klettert und direkt auf dich zukommt. Es bleibt vor dir stehen und du schaust es ganz genau an. Welche Farbe hat es? Wie groß ist es? Hat es einen langen oder einen kurzen Schwanz?

Das Eichhörnchen fragt dich: Ob du Nüsse gesehen hast?
Du schüttelst den Kopf und das Eichhörnchen fragt dich ob ihr gemeinsam euch auf den Weg macht um Nüsse zu suchen.
Gemeinsam geht ihr nun los.
Auf einem Baum entdeckt ihr eine schlafende Eule. Ihr fragt die Eule ob sie weiß wo es Nüsse gibt. Doch die Eule schaut nur mit einem Auge zu euch herunter und fliegt davon ohne euch eine Antwort zu geben.

Ihr geht ein Stückchen weiter, durch das raschelnde Laub. Schön, hört sich das an, wenn ihr mit euren Füßen darüber geht.
Auf dem Waldboden könnt ihr nun viele schwarze Waldameisen sehen die geschäftig hin und her laufen.
Ihr fragt die Ameisen nach Nüssen aber die krabbeln eilig weiter sie haben keine Zeit für euch.
So geht ihr einfach weiter und kommt an eine schöne, saftige, grüne Wiese.
Da entdeckt ihr zwei kleine graue Mäuse.
Auch die Mäuse fragt ihr nach Nüssen und sie geben euch den Tipp dass es am Ende der Wiese einen Haselnussbaum gibt.
Voller Freude geht ihr nun weiter und sucht am Ende der Wiese nach diesem Baum. Ob da noch Nüsse sind?
Tatsächlich ihr entdeckt ganz viele braune Haselnüsse auf dem Boden.
Das Eichhörnchen ist glücklich und nimmt sich welche mit um sie in seinem Kobel zu verstecken und auch du nimmst welche mit und bringst sie mit zu uns in den Kindergarten.
Vom vielen Suchen und Laufen bist du müde geworden und gehst den langen Weg wieder zurück. Du verabschiedest dich vom Eichhörnchen und gehst zur Traumlandtür.

Langsam öffnet sich die Traumlandtür, du drehst dich noch mal um und winkst dem Eichhörnchen freundlich zu. Nun gehst du durch die Tür und schließt sie hinter dir. Du atmest tief ein und aus, tief ein und aus. Recke und strecke dich. Öffne deine Augen und setze dich auf, wenn du es möchtest.

Du bist zurück, bei uns im Traumlandzimmer.

Ich hoffe du hast schön geträumt.

 

 

MASSAGE

 

Jeder sucht sich einen Partner und setzt sich zu ihm auf die Decke.

 

Darf ich dich Massieren? (Hände warm reiben)

Wuschel unser Eichhörnchen schläft in seiner Baumhöhle.
(Hände auflegen - 1. Kontaktaufnahme)

Die Wärme der Sonne weckt ihn.

(Kreisbewegungen mit beiden Händen in die gleiche Richtung)

Langsam erwacht Wuschel aus seinem tiefen Schlaf.
(Hände wieder zurück auf eine Stelle legen und ruhen lassen)

Und geht mit kleinen Schritten aus seiner Höhle heraus.
(Handflächen nacheinander bewegen, leicht mit dem Handballen drücken)

Er schaut sich um und hüpft von Ast zu Ast.
(mit den Fingerspitzen hüpfen)

Bis er an einem seiner Futterplätze landet.
Dort gräbt er fleißig nach Nüssen die er dort versteckt hat.
(Mit den Fingerkuppen graben, mehrmals an der selben Stelle, dann die Stelle wechseln)

Und vertilgt diese genüsslich.
(Zeigefinger und Daumen "zupfen" vorsichtig)



Wuschel ist nun satt und zufrieden und kuschelt sich aufs weiche Moos.
Der warme Wind streichelt ihn sanft.
(mit beiden Händen über den Rücken streichen)

Langsam schläft Wuschel wieder ein und träumt…
(von oben nach unten mit den Fingerkuppen ausstreichen. Hände auflegen und langsam hochnehmen)

Danke, dass ich dich massieren durfte.

 

 

ERZÄHLRUNDE

 

Ein Kind nach dem anderen nimmt das Eichhörnchen in der Mitte in die Hand.

Jeder der möchte, darf uns von seinem Traum erzählen.

 

 

GESTALTEN

 

Wir legen gemeinsam aus den verschiedenen Nüssen ein Nussmandala auf dem Filzkreis. (Foto)

 

Anschließend knacken und naschen wir einige Nüsse.

 

 

 

 

 

ABSCHLUSSRITUAL

 

Wir singen das Lied:

Einen schönen Kuss,
schenk ich dir zum Schluss.
Wenn wir auseinander gehen,
sagen wir Auf wieder sehen.
Einen schönen Kuss,
schenk ich dir zum Schluss.

 

 

Jedes Kind erhält zum Abschluss ein Eichhörnchen-Mandala, dass ihr HIER finden könnt

 

 

Diese Traumlandstunde habe ich gemeinsam mit MICHI einer ganz lieben Userin aus meinem Forum erarbeitet.

MICHI ist ebenfalls Erzieherin und Entspannungspädagogin.